Lenkung Geräusche

Technische Fragen, menschliche Antworten.
Heady

Lenkung Geräusche

Beitragvon Heady » Montag 9. April 2007, 12:57

Frohe Ostern,

seit voriger Woche höre ich eine Art von „Knarr-Geräuschen-Richtung Motorraum“ beim Bewegen der Lenkung meines NBC. Besonders deutlich im Stand aber auch manchmal bei langsamer Fahrt.
Unter der Suchfunktion habe ich einen Beitrag vom Mai 05 gefunden der ähnliches fragt aber leider nicht beantwortet wurde.
Eine Bewegung der Lenkverkleidung habe ich nicht festgestellt.

Kommende Woche werde ich einen Termin bei einer VW Werkstatt machen, wäre aber sehr erleichtert schon vorher einen Tipp oder Empfehlung zu bekommen.
Mein Vertrauen in Serviceleistungen der Freundlichen ist doch sehr begrenzt.

Danke
Heady

Benutzeravatar
beetle24
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 25. April 2003, 20:06
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon beetle24 » Montag 9. April 2007, 22:11

Moin ...

... weil das Prob bei sehr langsamer Fahrt auftritt und im Stand hat es mit Sicherheit etwas zu tun mit der besonders hohen Stellkraft der Lenkung bei zugleich geringer Pumpenleistung - weil dummerweise in diesem Bereich die Servopumpe langsam läuft, die Lenkkräfte aber am höchsten.

Denkbar ist im einfachsten Fall ein zu geringer Ölstand an Hydraulikflüssigkeit .... einen teuren Schaden an der Servopumpe, dem Stellelement an der Lenkung oder lose Übertragungsteile an der Lenkung sollte man des Osternfriedens erst einam ausblenden. :D

Warum sollte VW nicht einen kostenlosen Blick in den Motorraum werfen?

Viel Erfolg
Schöne Grüße von
Manfred ( beetle24)

Heady

Lenkung Geräusche

Beitragvon Heady » Dienstag 10. April 2007, 10:26

Danke Manfred für die Antwort,

ich will schon zu einer VW-Werkstatt, aber jetzt kann ich doch etwas gezielter nachfragen.
Seit meiner letzten Inspektion, bei der auch die Bremsflüssigkeit erneuert wurde habe ich das Gefühl, dass die Bremse weicher ist, bei zweimaliger Betätigung erst richtig Druck aufbaut. Das Pedal zieht sich nach dem Anlassen auch ziemlich weit ein.
Eine Reklamation bei dem Betrieb der die Inspektion ausführte ergab aber, dieses sei völlig normal.
Daraufhin bin ich zu einem konkurrierendem VW Betrieb gefahren, die zwar meiner Meinung waren, aber den NBC für 2Tage behalten wollten, da eventuell Teile angefordert werden müssten.
Ich habe noch Garantie auf den Wagen, es ist also keine Frage des Geldes aber ich lasse ihn doch sehr ungern ohne Beaufsichtigung in der Werkstatt.
Ich habe da sehr schlechte Erfahrungen mit meinem schwarzem Beetle gemacht, Beulen, Kratzer, Ölspuren am Leder und Lenkrad usw.
Auch bei der Inspektion des NBC wurde die hintere Halterung des Batteriekastens abgebrochen, die Motorabdeckung verkratzt, es wurde ohne Schutzabdeckung gearbeitet.
Bei der gleichen Werkstatt wurde bei einer vom VW Kundendienst Wolfsburg angesetzte Überprüfung wegen eines möglichen Updates des 2,0 Motors zwar kein Neueres gefunden.
Merkwürdig war aber dass der Monteur bei der Auslesung des Fehlerspeichers einen Andern zur Hilfe rief, weil etwas auf dem Display erschien was er noch nie gesehen hatte. Der wusste dies aber auch nicht und so wurde es ignoriert, was immer es auch war.

Nach einer weiteren Anfrage an den VW Kundendienst in Wolfsburg wegen des Updates, - sowie einer möglichen Fenster-Absenkung per Fernbedienung - was ich schon mal bei Dir nachfragte - wurde mir am 23.02.07 nachstehendes mitgeteilt:

„Ihr dortiger Ansprechpartner verfuegt ueber alle Informationen und hat die notwendige Qualifikation, Ihnen kompetent zu helfen.
Gegebenenfalls wird er sich mit den zustaendigen Fachbereichen abstimmen.

Bitte haben Sie etwas Geduld: Ihr Volkswagen Partner wird sich bei Ihnen melden.

Um Verstaendnis muessen wir Sie aber schon heute bitten, dass wir Ihnen leider keine Nachruestloesung fuer das Absenken der Fensterscheiben ueber die Funkfernbedienung anbieten koennen“.

Gemeldet hat sich der VW Service bis heute nicht.

Deshalb auch meine Skepsis bezüglich Serviceleistungen von VW Werkstätten.

Einen schönen Tag wünscht Dir

Heady

Benutzeravatar
hasibaer
Beiträge: 10426
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 09:30
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon hasibaer » Dienstag 10. April 2007, 11:19

Das sind aber nicht nur die VW - Vertragspartner.
die anderen sind Hersteller sind ähnlich inkompetent.
bei BMW klappt es noch nicht einmal mit dem pre-sale.
Mercedes vergisst das Lenkrad festzuschrauben.
Toyota verkauft nicht zugelassen Reifen.
, .....

macht Fotos vorher.
vermerke auf dem Auftragsschein KFZ unbeschädigt übergeben.
(halt so wie das auch mit einem Leihwagen läuft)
kommuniziere Schriftlich. (Telefon funktioniert nirgens)
dann klappt das auch

Heady

Lenkung Geräusche

Beitragvon Heady » Dienstag 10. April 2007, 12:47

Hallo,

komme gerade vom VW Service.
Die Annahme war superfreundlich, vielleicht weil Ostern war.
Das Knarren kommt vom vorderen, linken Federteller,
also kein Problem.
Nächste Woche habe ich einen Termin, da wird auch nach der Bremse
gesehen und ob Update Nachrichten aus Wolfburg angekommen sind.

Nochmals Danke für die Antworten und einen sonnigen April wünscht.

Heady

Benutzeravatar
beetle24
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 25. April 2003, 20:06
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Re: Lenkung Geräusche

Beitragvon beetle24 » Dienstag 10. April 2007, 16:21

Heady hat geschrieben:Das Knarren kommt vom vorderen, linken Federteller,
also kein Problem.

Na, prima :D

Hoffentlich war es das denn auch.
Übrigens ein Tipp um die Ursache von Geräuschen beim Lenken einzukreisen: Man schaltet die Lenkkraftunterstützung ab (Beim NB leider (noch) den Keilrippenriemen abnehmen).

Wenn das Geräusch nicht mehr auftritt, legt der Fehler in der Lenkhilfepumpe bzw am Füllstand der Hydraulik bzw am Hdydraulikteil der Lenkung.

Tritt das Geräusch immer noch auf, liegt es - wie schon gesagt - an Fahrwerkskomponenten z.B. Stabilager, Koppelstangen, Traghebel usw aber auch Strecken oder Setzen von Dämpfern / Federn (wie in Deinem Fall)

Es gibt noch ein besonderes Geräusch - das sogenannte "Muhen". Das kann sehr oft von den Ausgleichskegelrädern im Schaltgetriebe erzeugt werden - weil beim Lenken auch eine Axialkraft der Antriebswellen auf das Getriebe entsteht.

Viel Erfolg :lol:
Schöne Grüße von

Manfred ( beetle24)

Benutzeravatar
Wolfhard
Beiträge: 1515
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 08:33
Wohnort: Wachtberg

Re: Lenkung Geräusche

Beitragvon Wolfhard » Dienstag 10. April 2007, 18:58

beetle24 hat geschrieben:.......

Es gibt noch ein besonderes Geräusch - das sogenannte "Muhen". Das kann sehr oft von den Ausgleichskegelrädern im Schaltgetriebe erzeugt werden - weil beim Lenken auch eine Axialkraft der Antriebswellen auf das Getriebe entsteht.

......



Hallo,

wieder einmal eine Gelegenheit, die kompetente Hilfestellung hier im Forum zu würdigen, ob sie nun von Lars -oder wie in diesem Fall- von Dir, Manfed, kommt.

Hut ab und .... Danke!


Ich darf dann auch gleich eine Frage zum "Muhen" stellen.

Bei mir tritt ab und an bei ca. 140 km/h ein solches Geräusch auf. Aber nur wenn ich mindest zu zweit fahre, ich dachte bislang, dass es sich hierbei um einen diskreten Hinweis meines NB´s handeln würde, dass bei der nächsten Inspektion nach nunmehr 135Tkm ein Check der Stossdämpfer notwendig sei.

Hatte ich bislang Definitionsprobleme und hätte es eher als ein nicht allzu lautes Pumpgeräusch beschrieben, so trifft es "Muhen" eher.

Ist es das Geräusch, wenn ja, was würdest Du mir raten .... ?

Gruß



Wolli
Life´s less serious when you drive the Beetle !!!

Benutzeravatar
beetle24
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 25. April 2003, 20:06
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon beetle24 » Dienstag 10. April 2007, 19:10

Wolli...

... das von VW als "Muhen" definierte Geräusch tritt nur bei hoher Last der Lenkunterstützung auf - also Lenken bei Motorlauf nahe Stillstand (insbes. Rangieren) und bei großeren Lenkwinkeln.
Die von Dir beobachteten Effekte mögen sich auch so anhören - fallen aber wohl nicht in diese Ursache .... leider ;)

Ab 140 km/h würde ich Geräusche eher der Karosserie zuordnen weil meiner (Diseel) Erfahrung nach aus dem Motorraum keine Feinheiten mehr zu hören sind :roll:
Schöne Grüße von

Manfred ( beetle24)

Heady

Re: Lenkung Geräusche

Beitragvon Heady » Donnerstag 28. Juni 2007, 10:31

beetle24 hat geschrieben:
Heady hat geschrieben:Das Knarren kommt vom vorderen, linken Federteller,
also kein Problem.

Na, prima :D

Hoffentlich war es das denn auch.
Fahrwerkskomponenten z.B. Stabilager, Koppelstangen, Traghebel usw aber auch Strecken oder Setzen von Dämpfern / Federn (wie in Deinem Fall)



Hallo Manfred,

leider hattest Du Recht.
Die Geräusche sind geblieben. Zusätzlich klappert etwas vorne bei langsamer Fahrt auf Kopfsteinpflaster.
Scheint nicht vom Federbein zu kommen, allerdings hat die VW Niederlassung die Federteller nur eingesprüht.
Wie Du erwähnst kann es auch von anderen Fahrwerkskomponenten kommen - Gummis der Querlenker, die wurden modifiziert, auch Golf IV gleiche Probleme -
Nun möchte ich bei einer anderen VW Werkstatt auf Bilstein B 4 Gas Dämpfer umrüsten. Die VW Original sind eh zu schlabberich.
Hättest Du die Möglichkeit mir Teilenummer, der modifizierten Querlenker-Gummis mitzuteilen, oder weitere Infos und wie die VW Leute dieses erfahren können?


Besten Dank im Voraus

Heady

Benutzeravatar
beetle24
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 25. April 2003, 20:06
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon beetle24 » Donnerstag 28. Juni 2007, 14:29

Hallo Heady,

ich hatte Dir gerade auf Deine PN zu diesem Thema geantwortet :wink:
Schöne Grüße von

Manfred ( beetle24)


Zurück zu „New Beetle Coupé“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste