Es began mit der Motorkontrolleuchte...

Technische Fragen, menschliche Antworten.
CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Es began mit der Motorkontrolleuchte...

Beitragvon CrNiMo » Samstag 7. Juli 2007, 00:09

Hallo.

Ich habe mir letzten Monat eine NB 2.3 V5 HIGHLINE SportEdition gegönnt. Er gefiel mir sofort.Schwarz,Vollaustattung,ca. 90.000 gelaufen,2003er Model und das für etwas mehr als 10.000 €.
So stand er da beim Händler und ich war sofort Hin- und Weg.
Bei der Probefahrt viel nach kurzer Zeit auf, das die Motorkontrolleuchte aufblinkte. Bei meinem Vater war dieses Problem eine Woche vorher aufgetaucht. Bei ihm war es eine Zündspule, die durch Kulanz beim freundlichen sofort beseitigt wurde.
Also machte ich mir keine Sorgen.Wofür gibt es den die Gebrauchtwagengarantie???
Im Kaufvertrag wurde dann alles geregelt. Das alle ersichtlichen Mängel beseitigt würden, auch das Problem mit der Kontrolleuchte.
So unterschrieben wir den Vertrag und nach einem Tag später als Übergabetermin bekam ich dann die Schlüssel.
Ich fuhr nach Hause und was blinkte wieder? Genau! Die Leuchte.
Wir zum freundlichen Hersteller, die sofort den Fehlerspeicher ausgelesen haben.
Nockenwellensensor/Bank 2 defekt.
Der Händler, wo wir den Wagen gekauft haben, sagte es wäre kein Problem das zu machen.Ein tag vorbei bringen und fertig ist er wieder.
um es langsam kurz zu machen:
es wurden beide Sensoren gewechselt. wieder die leuchte.
der händler überfragt, schickt den wagen zum freundlichen. hier steht er nun mittlerweile mehr als eine woche.
es wurden mitlerweile gewechselt:
-beide nockenwellensensoren
-die nockenwellensteller,
-steuerkette
-kettenspanner
-zylinderkopfdichtung
-und der motor bekam ne spülung.
gestern sollten wir ihm wieder bekommen. nichts da. der freundlcihe ist mittlerweile auch überfragt. die leuchte ist an!
jetzt wende ich mich verzweifelt an euch!
vllt habt ihr ja noch ne idee, oder habt sowas schon mal erlebt.

mfg
CrNiMo

Benutzeravatar
Lalle
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 15:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lalle » Samstag 7. Juli 2007, 00:21

Hallo und "Herzlich Willkommen" hier im Forum ! :wink:

Zu deinem Problem,
wie lautet der genaue Fehlerspeichereintrag zum Nockenwellensensor?Das müsste man erstmal wissen um den Fehler einzugrenzen.

Ein elektrischer Fehler am Sensor (Kurzschluss,Unterbrechung) würde auf einen Fehler Richtung Motorperipherie hinweisen (Geber,Leitungen,MSG).

Die von der Werkstatt durchgeführte Rep. weisst auf einen Fehlereintrag Geber unplausibel hin d.h. ein Fehler in der Motormechanik (Steuerzeiten KW-NW).

Vlt. bekommst du ja den genauen Fehlereintrag heraus.

Greetz

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Samstag 7. Juli 2007, 00:28

erstmal danke für die nette begrüßung!

also den genauen fehlereintrag kann ich bald posten. mein vater hat den ausdruck vom freundlichen eingesackt. werd ihn darauf mal ansprechen.
wenn ich deine worten jetzt folgen kann, heißt das, dass der feundliche keine ahnung hat?
wir haben den fehler ja bei zwei händlern auslesen lassen. da wo wor den wagen gekauft haben, nicht beim originalhersteller (ein asiatischer hersteller mit M) und beim freundlichen. und überall und immer der gleiche fehler.
beim fahren ist mir aufgefallen, das der NB nicht die volle leistung besitzt. er hat nämlich mit mühe und not nur an der 200 km/h marke gekratzt. zusätzlich kam im leerlauf ein leichtes ruckeln hinzu.
ich habe den freundlichen auch schon darauf angesprochen, ob nicht nur ein kabel, stecker oder das steuergerät kaputt sein kann. dies hat er allerdings ausgeschlossen. den das würd das fehlerdiagnosegerät anzeigen, da der wiederstand wohl falsch sein würde.
aber wie gesagt. werde den fehlerbericht sobald wie möglich posten, um euch mehr informationen liefern zu können.

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Montag 9. Juli 2007, 14:43

so hier der Fehlercode:

17755 P1296 035
Bank 2,Nockenwellenpos.-G163/Kurbelwellenpos.-sens.-G28
falsche Zuordnung.


vllt kann ja damit jmd was anfangen.

Benutzeravatar
Lalle
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 15:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lalle » Montag 9. Juli 2007, 20:18

Die Motorsteuerung vergleicht die Position der Kurbelwelle und Nockenwellen zueinander.Der Fehlereintrag läßt auf verstellte Steuerzeiten schliessen.
Der Tausch von Steuerkette(n),Spanner und NWVersteller geht in die richtige Richtung,jedoch muss die Werkstatt entweder ein defektes Bauteil übersehen oder beim Zusammenbau nicht richtig gearbeitet haben. :roll:


Greetz

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Montag 9. Juli 2007, 21:43

ich war heut mal wieder bei meinem freundlichen.
also mein neuester wissensstand ist, das wohl die kontrollleuchte aus ist, was ich nicht wirklich glaube, den sonst hätte ich ihn schon wieder.
heute wurde ich vertröstet das die leuchte aus wäre, aber der wagen unrund läuft :shock:
wie kann das den jetzt passieren?
ich bring einen wagen dahin, der vernünftig läuft, und jetzt das :?:
aus einem anderem forum habe ich dem tip bekommen, das der fehler wohl auch schon aufgetreten wäre, wenn die lambdasonde ein elektrischen fehler mit der masse hätte.
mein freundlicher hat der tip aber gerne entgegen genommen.
zusätzlich hat er wohl mehrere zündspulen bestellt, da die wohl leicht braun gewesen wären.

da heißt es wohl nur: abwarten und tee trinken! :(

Benutzeravatar
Lalle
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 15:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lalle » Dienstag 10. Juli 2007, 16:10

Na dann hast du ihn ja hoffentlich bald wieder.... :)




Greetz

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Dienstag 10. Juli 2007, 18:26

also habe ihn immer noch nicht wieder.
der freundlcihe monteur findet den fehler einfach nicht. sie wissen nicht mal ob es ein mechanischer, oder elektrischer fehler ist.
also mittlerweile steht der gute ja schon immerhin schon 2 wochen beim freundlichen in der werkstatt.

ich bin mal gespannt...

langsam wird dies zur unendlichen geschichte! :wall:

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Mittwoch 18. Juli 2007, 17:42

ich hab meinen NB immer noch nicht wieder. der freundliche ist ratlos, verstrickt sich in aussagen die sich wiedersprechen und wendet sich jetzt direkt an WOB.
der händler wo ich meine kugel gekauft habe, hat jetzt allerdings keine lust mehr und will den wagen abholen lassen und woanders hinbringen.
meine kugel steht jetzt also schon fast 5 wochen in der werkstatt und ich hab nichts von ihr.

Benutzeravatar
Olli
Beiträge: 1921
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2001, 01:01
Wohnort: OberHausen.de

Beitragvon Olli » Mittwoch 18. Juli 2007, 17:52

Oh mann, was ist denn das für eine Werkstatt....

Das kann ja nicht sein, das sie 5 wochen für so eine Reparatur Brauchen.

Pass nur auf, das sie dir neicht einfach die leuchte zukleben weil sie keine lust mehr haben ;o)

Gruß aus der Nachbarschaft...

Olli
"es ist besser, für das was man ist, gehasst, als für das, was man nicht ist, geliebt zu werden"

www.BeetleFun.de
Weniger s, mehr Fun

Krabbel
Beiträge: 2100
Registriert: Dienstag 22. April 2003, 15:14
Wohnort: Dinslaken

Beitragvon Krabbel » Mittwoch 18. Juli 2007, 18:14

Hallo - ich hab zwar keine Plan von dem technischen Gedöns - hätte aber trotzdem eine Frage:

Bei welchem Freundlichen steht dein NB??? Ich könnte dir die Firma KAHAGE in Essen empfehlen. Die Jungs dort sind echt gut und ich denke, die finden auch den Fehler. Sprich doch mal mit deinem Verkäufer darüber, vielleicht lässt er deine Kugel auf dein Anraten hin dorthin bringen.

Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du endlich und bald Spaß mit deiner Kugel hast!
Kugelige Grüße
Jessica mit ihrem "Opa" & Paul und Johannes

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Donnerstag 19. Juli 2007, 08:30

danke für die aufmunternden worte!

der wagen steht bei dem freundlichen, der mit PL anfängt und dann kommt ein ätz(end). Auf der Vesstische Str. in Sterkrade.

Der Wagen war sogar mal auf die Firma Kahage zugelassen, da kommt er quasi her :D

Also das Problem sieht immer noch wie folgt aus:
Die Nockenwellensteller verstellen sich nicht. So vibriert der Motor und entfaltet nicht seine kompl. Leistung. Der freundliche meint, wäre die Motorkontrolleuchte nicht, würde mir das in der Stadt gar nicht auffallen, sondern nur auf der Autobahn.

ich muss jetzt wohl aber eine kleine korrektur vornehmen, was alles bisher geschehen ist:

-nockensensoren getauscht,
-motor entschlammt
-nockensteller ausgewechselt
-elektr. spannungen gescheckt (wohl auch alles ok)
-die steuerkette wurde nicht getauscht, wie vor zwei wochen gesagt, sowie der
-kettenspanner auch unangetastet blieb.
-zylinderkopfdichtung wurd auch nicht gemacht, die hatten außer den ventildeckel nichts auf.

Die Steller werden allerdings, so nach Aussage des Freundlichen, mit genügend Spannung versorgt. Die Ventile arbeiten wohl auch vernünftig.
Der händler, wo ich den wagen her habe, hat sich mittlerweile auch schlau gemacht.
er ist der meinung, das die kleine kette, die mit den stellern verbunden ist, sich verlängert hätte und so das verstellen der nocken nicht geschehe.

mal sehen ob sich WOB dazu einiger maßen schnell meldet und auch eine problemlösung hat.

CrNiMo
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 23:51
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon CrNiMo » Montag 23. Juli 2007, 12:46

er hat ihn erstmal stehen lassen. beim freundlichen ist wohl ein kompetenterer serviceleiter aus dem urlaub gekommen :wink:
und WOB hat auch ne rückmeldung gegeben.
und zwar hat der freundliche wohl den nockenwellensteller getauscht, aber nicht die daran hängende kette, da sich die wohl nicht verlängert hat.
WOB hat jetzt aber die anweisung gegeben diese kette und die steuerkette zu wechseln. das wäre ja wohl normal das man die immer mit wechselt :wink:
also verstehe ich das so, wenn sie alles so gemacht hätten, was sie mir vor vier wochen erzählt haben, wäre meine kugel schon lange wieder bei mir :cry:

Yellowbug
Beiträge: 3394
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 20:30
Wohnort: 50126 Bergheim

Beitragvon Yellowbug » Montag 23. Juli 2007, 12:51

Wenn es so ist, werden sie es aber nicht zugeben !

Ich drücke Dir die Daumen !!!

:wink:

Benutzeravatar
Lalle
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 15:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Lalle » Montag 23. Juli 2007, 17:04

Da hamse ja schon ums Problem drumrum operiert.. :roll:

Na dann drück ich die Daumen das du deine Kugel bald gesund wiederbekommst.


Greetz


Zurück zu „New Beetle Coupé“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste