Camping !

wo es die BeetleFun.de -Gemeinde so hintreibt
Yellowbug
Beiträge: 3394
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 20:30
Wohnort: 50126 Bergheim

Camping !

Beitragvon Yellowbug » Freitag 11. Mai 2007, 19:57

Tina und ich (und natürlich unsere beiden Wuffi´s) wollen mal (für uns) ganz was neues ausprobieren. Wir werden austesten, ob und wie wir für Camping (kein Zelt) geeignet sind.

Deshalb werden wir im August für 10 Tage nach Weissenhäuser Strand fahren. Dort haben wir uns von einer Berliner Familie einen Wohnwagen incl. großem Vorzelt und festem Wasseranschluss gemietet. 250 Meter zum Strand und ca. 500 Meter zum Hundestrand (absolutes Muss).

Damit nicht genug. Heute haben wir für Oktober für 9 Tage ein Wohnmobil gemietet, damit wir die beiden Arten Camping zu machen auch mal vergleichen können. Wohin es geht, machen wir vom Wetter abhängig.

Ach, was freue ich mich jetzt schon auf den Urlaub !!! :wink:

:wink: :D

Benutzeravatar
hasibaer
Beiträge: 10426
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2006, 09:30
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon hasibaer » Freitag 11. Mai 2007, 20:14

na dann viel Spaß.

in der Oberstufe habe ich das letzte Mal gecampt, (Italien (mit 2 netten Italienerinnern die sich unseres dreckigen Geschirrs angenommen hatten, während wir surfen waren), Frankreich, Portugal (mit frischgelegten Eiern im Schlafsack, durch Hühner, die Zigeunern auf der anderen Seite des Camingplatzzauns gehörten)).
und irgendwie war das nicht mein Ding, aber ich wünsche Euch einen schönen erholsamen Urlaub

Benutzeravatar
boxer
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 12. August 2006, 00:39
Wohnort: eifel

Re: Camping !

Beitragvon boxer » Freitag 11. Mai 2007, 22:08

Yellowbug hat geschrieben:Tina und ich (und natürlich unsere beiden Wuffi´s) wollen mal (für uns) ganz was neues ausprobieren. Wir werden austesten, ob und wie wir für Camping (kein Zelt) geeignet sind.

Deshalb werden wir im August für 10 Tage nach Weissenhäuser Strand fahren. Dort haben wir uns von einer Berliner Familie einen Wohnwagen incl. großem Vorzelt und festem Wasseranschluss gemietet. 250 Meter zum Strand und ca. 500 Meter zum Hundestrand (absolutes Muss).

Damit nicht genug. Heute haben wir für Oktober für 9 Tage ein Wohnmobil gemietet, damit wir die beiden Arten Camping zu machen auch mal vergleichen können. Wohin es geht, machen wir vom Wetter abhängig.

Ach, was freue ich mich jetzt schon auf den Urlaub !!! :wink:

:wink: :D


Hallo YB

Wir haben auch einen Hund und sind auch Kamper mit Wohnwagen

usw.

Wir waren anfangs auch unsicher wie ist das mit Toiletten usw.

wir wollten auch zum testen einen WW mieten.

DA durfte dann aber kein Hund rein usw. und mieten ist recht teuer

hab mir dann einen zum Testen gekauft und wir haben es nicht

bereut.Das ist ca.7 Jahre her und weil es uns so gut gefällt hab ich

vor 2 Jahren einen neuen gekauft.

Norddeutschland ist ziemlich Hundeunfreundlich !

Überall Leinenzwang Hundestrand usw. Holland ist da wesentl.

besser.Der Hund kann fast an jeden Strand, Prominade sowiso

und die Menschen wesentl. Hundefreundlicher,und nicht überall

Leinenzwang zu jeder Zeit.

Natürlich sollte man als Hundebesitzer wissen was sich gehört.

WW hat den vorteil den stellt man auf und ist dann mit dem Auto

flexibel, beim Wohnmobil mußte dann erst mal wieder alles

einpacken. Und Wohnmobilbesitzer sind auch meistens keine

einfachen Kamper :wink:

Auf jeden Fall fahren wir lieber mit dem WW in Urlaub als ins Hotel

es sei denn wie zb ein Kurztripp für paar Tage, dann gehts zur Not

auch im Hotel :lol:

lg Jürgen
Liebe Grüsse aus der eifel

Yellowbug
Beiträge: 3394
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 20:30
Wohnort: 50126 Bergheim

Beitragvon Yellowbug » Samstag 12. Mai 2007, 20:39

In Holland aber auch nicht immer und überall.

In Bresgens z.B. nicht zwischen dem 1.6. und 30.9. ! Da müssen alle Vierbeiner an die Leine und die haben auch keinen Hundestrand. Den gibt es allerding in Domburg/Oostkapelle.
Wunderschön gelegen.

Im August fahren wir an die Ostsee (auch incl. Hundestrand).
Grömnitz u. Umgebung haben wohl auch Hundestrände.

Nordsee ist wohl nicht so reich bestückt. Da soll es sogar vorkommen, daß man da für den Hundestrand zahlen soll und die Hunde trotzdem an die Leine müssen :doof: :doof: !

Wie dem auch sei !
Wir fahren 10 Tage an die Ostsee (feststehender Wohnwagen all incl.) und im Oktober 9 Tage mit dem Wohnmobil (wohin machen wir vom Wetter abhängig).

Aber: Danke für Deine Tips !!! :wink:

Benutzeravatar
Blackeightball
Beiträge: 2124
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2003, 23:57
Wohnort: D-32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Beitragvon Blackeightball » Sonntag 13. Mai 2007, 11:23

Hallo Uwe ;
Ruf mal durch wenn ihr am Weissenhäuser Strand seid
Das ist auch nur ein Katzensprung für uns 8)

Das mit der Nordsee ist schon eine Frechheit .
Ohne zu Zahlen gehts da nicht über den Deich :roll:
Das mit den Hunden dort an der Leine ist eine Zwangsmaßnahme
des Deichschutzes .Wir haben im Norden Ehrfurcht vor der Sturmflut :wink: )
Hunde (nicht alle ) würden sonst unangeleint die Deiche anbuddeln welches eine Schwächung dieser mit sich führen könnte.

Zurück nach Grömitz:
Der Hundestrand von Grömitz erstreckt sich vom Lenster Strand (Cafe zur Düne ,Campingsiedlung bei der Kurklinik) bis nach Grömitz Promenadenanfang . Es gibt dort auch Strandkorbanbieter mit Wasser für den Hund Tageskorb 6,50- 8 Euro .
Mit freundlicher New Beetle Lichthupe
Hans-Jürgen und Judith
Bild

Benutzeravatar
beetle24
Beiträge: 727
Registriert: Freitag 25. April 2003, 20:06
Wohnort: Wolfsburg
Kontaktdaten:

Beitragvon beetle24 » Sonntag 13. Mai 2007, 17:42

Moin ...

... Budellei ? :D Nee, ich habe 2 neugierige Hunde und bin ein "Deichmensch".
Bisher habe ich noch keinen Hund gesehen, der das Gras am Deich aufbuddelt und ihn dadurch schwächt - das sind die Menschen mit "ihren" wilden Trampelpfaden und die Kaninchen.

Hunde gehören meiner Beobachtung an die Leine, weil sie sonst unkontrolliert ihr Geschäft verrichten und im Übereifer über Decken rennen und sich für ausgebreitete Speisen - sprich Picknick - interessieren :lol:
Schöne Grüße von
Manfred ( beetle24)

Benutzeravatar
boxer
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 12. August 2006, 00:39
Wohnort: eifel

Beitragvon boxer » Sonntag 13. Mai 2007, 18:21

beetle24 hat geschrieben:Moin ...

... Budellei ? :D Nee, ich habe 2 neugierige Hunde und bin ein "Deichmensch".
Bisher habe ich noch keinen Hund gesehen, der das Gras am Deich aufbuddelt und ihn dadurch schwächt - das sind die Menschen mit "ihren" wilden Trampelpfaden und die Kaninchen.

Hunde gehören meiner Beobachtung an die Leine, weil sie sonst unkontrolliert ihr Geschäft verrichten und im Übereifer über Decken rennen und sich für ausgebreitete Speisen - sprich Picknick - interessieren :lol:


Hallo Manfred

Es geht um den Grundsätzlichen Leinenzwang und nicht darum

ob der Hund am vollbelegten Strand angeleint wird,das ist ja wohl

selbstverständlich :D

Dafür war der Satz gedacht, jeder Hundebesitzer sollte wissen

was sich gehört.

Das der Hund nicht seine Geschäfte am Strand usw.verrichtet

versteht sich von selbst.

Nur ist meine Erfahrung in Norddeutschland mit Hund sehr be-

scheiden gewesen, und in Holland egal wo bis jetzt super :lol:
Liebe Grüsse aus der eifel

Benutzeravatar
Blackeightball
Beiträge: 2124
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2003, 23:57
Wohnort: D-32469 Petershagen
Kontaktdaten:

Beitragvon Blackeightball » Sonntag 13. Mai 2007, 18:23

Hunde jagen doch Kaninchen und graben (buddeln) dann in den Bauten der Kurzlangohren :wink:

Hunde (nicht alle )buddeln überall .
aus dem Hundeforum:
Buddeln ist ein natürliches Verhalten eines Hundes. Beim Verhalten solltet Ihr bedenken, jedes Verhalten liegt in der
ursprünglichen Art eines Tieres - in diesem Fall Hund .



und ...
"Was du nicht willst, das man dir tut,
das füg auch keinem andern zu"

Hunde gehören meiner Beobachtung an die Leine, weil sie sonst unkontrolliert ihr Geschäft verrichten und im Übereifer über Decken rennen und sich für ausgebreitete Speisen - sprich Picknick - interessieren .


Waren das nicht immer die Menschen die sich so verhalten :? :lol:
Mit freundlicher New Beetle Lichthupe

Hans-Jürgen und Judith

Bild

Yellowbug
Beiträge: 3394
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 20:30
Wohnort: 50126 Bergheim

Beitragvon Yellowbug » Sonntag 13. Mai 2007, 20:59

boxer hat geschrieben:
Das der Hund nicht seine Geschäfte am Strand usw.verrichtet

versteht sich von selbst.



Dafür haben wir immer einige Frühstücksbeutel dabei. So wird dann alles vernünftig entsorgt.

Holland ist top. Stimmt.

Trotzdem versuchen wir es dann mal an der Ostsee.

Benutzeravatar
Zimbo
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 20:07
Wohnort: Recklinghausen

Beitragvon Zimbo » Samstag 21. Juli 2007, 09:06

Borkum kann ich empfehlen wenn es um den idealen Hundestrand geht .
Am Ende der Promenade , wo der Strand extrem breit ist ( und nicht wie auf Sylt am Arsch der Welt wo du noch 400 meter über die Düne musst ) ist der Hundestrand . Du kannst dort an einem Kiosk deinen Kaffee und Kuchen essen mit Blick auf das Meer und Toiletten sind auch ganz nah .
Auf Borkum ist auch ein vom ADAC empfohlener Campingplatz den wir uns angeschaut haben . Zu empfehlen .

Yellowbug
Beiträge: 3394
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 20:30
Wohnort: 50126 Bergheim

Beitragvon Yellowbug » Donnerstag 26. Juli 2007, 12:56

Danke für den Tip, Zimbo.

An der Ostsee haben wir uns ja auch für einen 5 Sterne Platz vom ADAC empfohlen entschieden. Mal sehen, wie es wird.

:wink:


Zurück zu „Reise- und Tourenvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast